Bitte abstimmen!

Alpine Imprint

Fahrzeuginnenräume unterscheiden sich stets in Größe, Ausstattung und Design. Sitzlehnen, Armaturenträger und unterschiedliche Bezugsmaterialien beeinflussen die akustische Landschaft und schlucken oder reflektieren Schallwellen. Die Folge: Wer auf eine möglichst authentische Musikwiedergabe Wert legte, dem blieb bislang nur übrig, die Anlage manuell einmessen zu lassen und auf die individuellen Gegebenheiten abzustimmen. Ein teurer Akt, der Stunden, wenn nicht mitunter Tage dauern konnte. Mit ”Imprint” bietet Alpine nun ein Tool, das eine Klangabstimmung im Innenraum unterstützt. Weniger als 30 Minuten dauert dieser Prozess bei der erstmaligen Installation durch einen geschulten Händler. Hierbei erfasst ein spezielles Mikrofon über die Lautsprecher geschickte Testsignale, die von dem ”Imprint”-Prozessor ausgewertet werden. Eine Angleichung aller Signale für ein optimales Klangerlebnis soll so ermöglicht werden. Das Herz von ”Imprint” besteht aus einem digitalen Signal-Prozessor. Er ist entweder in der Alpine-Headunit “CDA-9887” bereits eingebaut oder in Form einer optionalen Blackbox (“PXA-H100”) für ”Imprint”-fähige Steuergeräte erhältlich.

Infos: www.alpine.de

Kommentare aus der Community

Du bist nicht angemeldet. Nur angemeldete User können Kommentare schreiben und beantworten.

Zur kostenlosen Registrierung geht´s im Bereich Community.

Bereits registriert? Dann melde dich über das Formular in der linken Spalte an und schreibe Deinen Kommentar!

motorfacts.deAUDI SCENEPORSCHE SCENEflash OPEL SCENEVW SCENEEASYRIDERSYOUNGTIMER SCENEHARDWOK