Ford: Der neue RS

Fotos: Ford

Da ist er! Ford hat den Vorhang für den neu entwickelten und mit Spannung erwarteten Focus RS gelüftet. Das neue High-Performance-Serienmodell, eine fünftürige Limousine, vereint die souveränen Kraftreserven eines speziell abgestimmten EcoBoost-Vierzylinders, der deutlich über 320 PS aus 2,3 Litern Hubraum schöpft, mit einem innovativen Allradantrieb. Diese Neuentwicklung des Ford-Performance-Teams zeichnet sich durch eine dynamische Drehmomentverteilung (Dynamic Torque Vectoring) aus und legt die Grundlage für Kurvengeschwindigkeiten, die im Focus-Segment beispiellos sind.

Zwölf Sportler bis zum Jahr 2020

Die markanten Design-Elemente des neuen "RS" entsprechen den höheren Anforderungen an die Aerodynamik und den Kühlluftbedarf des Hochleistungs-Fahrzeugs. Hinzu kommen weitere Technologie-Funktionen wie das Konnektivitätssystem Ford SYNC, das erstmals in einem RS-Modell der Marke zum Einsatz kommt. Der neue Focus RS ist das jüngste von über zwölf sportlichen Fahrzeugen, die der Konzern bis  zum Jahr 2020 weltweit auf den Markt bringen will.

Erster Focus RS debütierte 2002

Er wird im saarländischen Werk Saarlouis vom Band laufen und der erste Focus RS sein, den Ford weltweit anbietet. Der Produktionsbeginn ist für die zweite Jahreshälfte 2015 vorgesehen. "Im neuen Focus RS spiegelt sich die ganze Leidenschaft unserer Marke wider", unterstreicht Jim Farley, Präsident von Ford in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika. "Er bietet hochmoderne Technologien und faszinierende Fahrleistungen, mit denen bislang nur ungleich teurere Luxusmarken und exotische Sportwagen aufwarten konnten. Wir wissen, dass wir mit unseren RS-Modellen die Messlatte bereits in den vergangenen Jahren sehr hoch gelegt haben. Trotzdem sind wir uns sicher, dass die neue Generation das nächste Level erreicht."

Ken Block hat die Finger im Spiel

Unterstützt wurden die Ford-Performance-Spezialisten vom US-amerikanischen Gymkhana-Star Ken Block, der auch in der Rallye-WM sowie bei RallyCross-Wettbewerben an den Start geht. Zu den charakteristischen Merkmalen des neuen Focus RS zählt sein hochmoderner Allradantrieb. Er wurde vom Ford-Performance-Team entwickelt und zeichnet sich durch die dynamische Drehmomentverteilung "Dynamic Torque Vectoring" aus. Sie ermöglicht ein besonders sportliches Fahrverhalten und soll dadurch enormen Fahrspaß bieten.

Elektronisch verstellbare Stoßdämpfer

Zugleich erhält der neue Focus RS ein nochmals überarbeitetes Sportfahrwerk. Im Vergleich zum ST-Modell zeichnet es sich durch straffere Federraten, verstärkte Anlenkpunkte und Lager sowie größer dimensionierte Stabilisatoren aus. Die elektronisch verstellbaren  Stoßdämpfer lassen sich für den Einsatz auf abgesperrten Rennstreckenspeziell abstimmen. Hohe Aufmerksamkeit haben die Fahrwerksspezialisten des Ford-Performance-Teams wieder der elektrischen Servolenkung gewidmet. Im Verbund mit vorderen McPherson-Radaufhängungen, die besonders verwindungssteife Achsschenkel und kürzere Lenkerarme aufweisen, ergibt sich ein nochmals direkteres Lenkgefühl mit klaren Rückmeldungen.

Neuer RS-EcoBoost-Motor

Erstmals zieht die preisgekrönte EcoBoost-Motorentechnologie von Ford auch in ein RS-Modell der Marke ein. Der 2,3-Liter-Vierzylinder basiert auf dem gleich großen Aluminium-Aggregat des neuen Ford Mustang, wurde für den Einsatz im Focus RS aber umfangreich adaptiert. Mit über 320 PS dient er als Garant für spektakuläre Fahrleistungswerte. Dabei vereint er kraftvollen Antritt im Tourenkeller mit hoher Drehfreude, die erst bei 6.800 U/min gipfelt. Verglichen mit seinem fünfzylindrigen Vorgänger überzeugt er zugleich mit signifikant gesenkten Verbrauchs- und Abgaswerten - eine Tatsache, die er neben der modernen Benzin-Direkteinspritzung und der variablen Steuerung beider obenliegender Nockenwellen auch dem serienmäßigen Start-Stopp-System verdankt.

Kommentare aus der Community

Du bist nicht angemeldet. Nur angemeldete User können Kommentare schreiben und beantworten.

Zur kostenlosen Registrierung geht´s im Bereich Community.

Bereits registriert? Dann melde dich über das Formular in der linken Spalte an und schreibe Deinen Kommentar!

motorfacts.deAUDI SCENEPORSCHE SCENEflash OPEL SCENEVW SCENEEASYRIDERSYOUNGTIMER SCENEHARDWOK