Ford: Rallye-Premiere

Fotos: Ford

Auch im Motorsport zeigt sich Ford effizienter als jemals zuvor: Das neue seriennahe Rallye-Fahrzeug Ford Fiesta R2 setzt in diesem Jahr auf den erfolgreichen 1,0-Liter-EcoBoost-Motor. Der innovative Dreizylinder-Turbo - 2012, 2013 und 2014 mit dem begehrten Titel "International Engine of the Year" ausgezeichnet - transportiert die Qualitäten der EcoBoost-Technologie in den Motorsport. Die EcoBoost-Benziner sind hocheffiziente Direkteinspritzer mit erhöhtem Einspritzdruck, variabler Ventilsteuerung, reduziertem Hubraum und hochmoderner Turboaufladung.

Die aktuelle Generation des 2009 vorgestellten Fiesta R2 wurde in enger Zusammenarbeit mit der Ford Motor Company vom Entwicklungspartner M-Sport auf die Räder gestellt. Das britische Partnerteam hat das neue Rallye-Fahrzeug auf der diesjährigen Motorsportmesse "Autosport International Show" in Birmingham vorgestellt. Neben dem neuem Triebwerk kennzeichnen ein weiterentwickeltes Fahrwerk, verbesserte Bremsen und eine überarbeitete Kraftübertragung den dynamischen Fronttriebler.

Der Ford Fiesta R2 war bei seiner Einführung das erste weltweit vertriebene Rallye-Fahrzeug von M-Sport. Seither sammelt es rund um den Globus Erfolge. Ende 2014 begannen intensive Testfahrten mit der aktuellen R2-Evolutionsstufe. Und erst kürzlich prüfte Sander Pärn, amtierender Champion der "Drive DMACK Fiesta Trophy" (DDFT), den neuen Rallye-Fiesta auf Herz und Nieren. Der junge Este unternahm Testfahrten auf dem Privatgelände von M-Sport in Greystoke Forest. Seine Rennpremiere feiert der Ford Fiesta R2 voraussichtlich im Mai beim Saisonauftakt der DDFT in Portugal.

Die "Drive DMACK Fiesta Trophy" findet im Rahmen der FIA Rallye-Weltmeisterschaft statt und richtet sich vor allem an Nachwuchspiloten, die kostengünstig Erfahrung auf internationaler Ebene sammeln wollen. 2015 starten die Talente mit baugleichen Ford Fiesta R2 bei den WM-Läufen in Portugal, Polen, Finnland, Deutschland und Spanien. Auf den besten Piloten wartet am Ende des Jahres ein besonderer Preis: Er darf im Folgejahr mit dem Ford Fiesta R5 bei sieben WM-Läufen in der sogenannten WRC2-Kategorie starten.

"Die ersten Testfahrten verliefen vielversprechend", erläutert Malcolm Wilson, Geschäftsführer von M-Sport. "Nun führen wir die Entwicklung in den nächsten Monaten weiter. Der Ford Fiesta R2 ist eines unser erfolgreichsten Modelle - seine neueste Evolutionsstufe liefert Verbesserungen in nahezu jedem Bereich. Der neue 1,0-Liter-EcoBoost-Motor wird uns dank der ständigen Unterstützung von Ford einen großen Schritt in puncto Performance nach vorn bringen. Ich freue mich auf den Wettbewerb mit diesen Fahrzeugen."

Kommentare aus der Community

Du bist nicht angemeldet. Nur angemeldete User können Kommentare schreiben und beantworten.

Zur kostenlosen Registrierung geht´s im Bereich Community.

Bereits registriert? Dann melde dich über das Formular in der linken Spalte an und schreibe Deinen Kommentar!

motorfacts.deAUDI SCENEPORSCHE SCENEflash OPEL SCENEVW SCENEEASYRIDERSYOUNGTIMER SCENEHARDWOK