Fiesta Movement

Foto: Ford

Die Agents sind äußerst kreativ

Foto: Ford

Die Testfahrer filmen ihre Erlebnisse

Foto: Ford

Fotos: Ford

Die Einführung des Fiesta in den US-Markt läuft auf Hochtouren. Lange bevor der Kleinwagen hier offiziell zu den Händlern kommt, hat Ford 100 Autos an interessierte Testfahrer verteilt. Diese "Agents" halten ihre Eindrücke und Erlebnisse in Geschichten, Blogs und Videos fest. Wenn das Kauf-Interesse am Fiesta letztlich so groß ist wie das Interesse an den "Test-Ergebnissen", dann kann Ford voller Zuversicht auf den amerikanischen Markt blicken. 2,2 Millionen mal wurden die Videos bei Youtube angesehen, auch via Twitter und Flickr werden die Aktivitäten Agents ständig verfolgt. Kein Wunder: die Ergebnisse sind meist lustig und ausgefallen, auf jeden Fall aber sehr unterhaltsam.


Denn die Agents zeigen sich überaus kreativ: da werden die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Westküste im Fiesta angefahren, während ein anderer Testfahrer den kleinen Ford mit einem Fisch vergleicht - mit verblüffendem Ergebnis. In einem anderen Video taucht der Wagen neben der berühmten Eleonore aus "Gone in 60 seconds" auf oder wird mit einfachsten Mittel effektiv gepimpt.


Das Ziel der Aktion sind insgesamt 100.000 Testfahrten in 100 großen und kleinen Städten der USA. Der Fiesta taucht auf Dorffesten ebenso auf wie auf kleinen Festivals. Seit dem Beginn der Aktion im April haben die kleinen Fords insgesamt bereits 363.000 Meilen zurückgelegt.

Infos: www.fiestamovement.com od. www.youtube.com/fiestamovement

Flash ist Pflicht!

Kommentare aus der Community

Du bist nicht angemeldet. Nur angemeldete User können Kommentare schreiben und beantworten.

Zur kostenlosen Registrierung geht´s im Bereich Community.

Bereits registriert? Dann melde dich über das Formular in der linken Spalte an und schreibe Deinen Kommentar!

motorfacts.deAUDI SCENEPORSCHE SCENEflash OPEL SCENEVW SCENEEASYRIDERSYOUNGTIMER SCENEHARDWOK