Video: Ford Fiesta RS WRC

Mikko Hirvonen, momentan Führender der Rallye-WM, und Stuntdriver Ken Block schickten bei der Präsentation in London das Videospiel DiRT 3 von Codemasters ins Rennen. Das Spiel ist rallye-lastiger als seine Vorgänger: zu 60 Prozent geht es über Schotterpisten und ähnlichen Untergrund.

Der Fiesta RS WRC ist einer von zehn Fords, die der Spieler zur Auswahl hat. Insgesamt kann zwischen 50 verschiedenen Fahrzeugen aus fünf Jahrzehnten Rallye-Historie gewählt wird. Die Entwickler versprechen mehr Strecken, mehr Action und mehr Locations als je zuvor – inklusive Asphalt, Schotter und Schnee.

Gerard Quinn, Motorsportchef von Ford Europa, sagte bei der Premiere von DiRT 3: “Der Fiesta RS WRC führt derzeit sowohl in der Fahrer- als auch in der Markenwertung der Rallye-WM. Das Auto repräsentiert den aktuellen Entwicklungsstand von Ford und M-Sport. Wir freuen uns, dass sich das im Spiel wiederspiegelt. DiRT 3 bietet unserem Auto eine wunderbare Plattform, sich zu präsentieren.”

Das Codemasters-Team besuchte M-Sport in Cumbria (GB), um sich mit der Funktion und dem Charakter eines Rallye-Autos beschäftigen. Auch die Stabilität und die Sicherheits-Features spielten für eine realistische Darstellung im Spiel eine große Rolle. Auch Ken Block half den Entwicklern: er verdeutlichte ihnen die Faszination des Rallye-Sports.

DiRT 3 erscheint am 24. Mai für PlayStation 3, Xbox 360 und Microsoft Windows.

Flash ist Pflicht!

Kommentare aus der Community

Du bist nicht angemeldet. Nur angemeldete User können Kommentare schreiben und beantworten.

Zur kostenlosen Registrierung geht´s im Bereich Community.

Bereits registriert? Dann melde dich über das Formular in der linken Spalte an und schreibe Deinen Kommentar!

motorfacts.deAUDI SCENEPORSCHE SCENEflash OPEL SCENEVW SCENEEASYRIDERSYOUNGTIMER SCENEHARDWOK