Ford: From mild to wild

Foto: Ford

Foto: Ford

Foto: Ford

Foto: Ford

Foto: Ford

"Für Jeden etwas" könnte das Motto des Ford-Standes auf der diesjährigen SEMA lauten. Natürlich spielt dabei der 110. Geburtstag der "Racing"-Abteilung eine große Rolle - mit alten Rennwagen und neuen Motoren. Auch für den Mustang der Baujahre ´64 bis ´66 gibt es ab Werk neue Repro-Teile. Hinzu kommen die für die USA so typischen Trucks aller Größen und Leistungsstufen. Das Hauptaugenmerk der Tuner liegt allerdings auf den aktuellen Kompaktwagen Fiesta und Focus.

Roush Performance
Der "Stage-3"-Focus von Roush bietet verschiedene Leistungsstufen - bis hin zum R900-TVS-Kompressor. Das Einspritzsystem wurde modifiziert und ein Doppelendrohr-Auspuff montiert.

Etliche Details verändern das äußere Erscheinungsbild, so etwa der neue Grill, die Splitter und Custom-Graphics. Der matte Sherwin-Williams-Lack und ein Dachspoiler aus dem Ford-Zubehör-Programm lassen ihn aus der Masse hervorstechen.

The ID Agency
Inspiriert von der europäischen und asiatischen Tuning-Szene, hat The ID Agency besonderes Augenmerk auf das Wraptivo-Dach, Recaro-Sportster-Sitze und das Interieur gelegt.

Die Performance-Upgrades passen zum Auftritt: Hier sind unter anderem der Magnaflow-Auspuff und die große Brembo-Bremse zu nennen. Auf dem Thule-Fahrradträger steht ein lederbezogenes Custom-Bike.

Capaldi Racing
Bei Capaldi Racing stand natürlich der Rennsport im Vordergrund. Und so hat man in erster Linie den Antriebsstrang überarbeitet. Ein Borla-auspuff wurde ebenso montiert wie ein geändertes Torsendifferential von Ford Racing Performance Parts und der Green-Filter-Lufteinlass.

Ein AST-Sportline-Fahrwerk mit zusätzlichen Stabis optimiert das Set Up. Euro-LED-Scheinwerfer und Capaldi-Bespoilerung vollenden das Projekt.

Steeda
Der Steeda-Focus soll auf rennstrecke und Straße gleichermaßen überzeugen. Dazu verpasste man ihm unter anderem den bewährten Coldair-Lufteinlaß mit "Cool-Tube-technology", einen Stabi für die Hinterachse und Tieferlegungsfedern.

Billet-Aluminum unter der Haube, die G-Track-Domstrebe und das 3dCarbon-Bodykit wurden zudem mit 19-Zöllern von HRE kombiniert.

<< Erste < Vorherige 1 2 Nächste > Letzte >>

Kommentare aus der Community

Du bist nicht angemeldet. Nur angemeldete User können Kommentare schreiben und beantworten.

Zur kostenlosen Registrierung geht´s im Bereich Community.

Bereits registriert? Dann melde dich über das Formular in der linken Spalte an und schreibe Deinen Kommentar!

motorfacts.deAUDI SCENEPORSCHE SCENEflash OPEL SCENEVW SCENEEASYRIDERSYOUNGTIMER SCENEHARDWOK