Top-Adresse

Fotos: P. Trießl, R. Günther, Messe FN

Ein Jahr nach ihrem 10. Geburtstag präsentierte sich die Tuning World Bodensee in alter Frische. Mit 98200 Zuschauern konnte die offizielle Besucherzahl sogar ein Plus gegenüber dem Vorjahr verbuchen. Mehr als 1000 getunte Autos, spannende Wettbewerbe, Drift- und Lowrider-Shows, zahlreiche Neuheiten, die schönsten Miss-Tuning-Kandidatinnen und Party-Stimmung bis tief in die Nacht sind die Zutaten für das Erfolgsrezept.

Messe-Geschäftsführer Klaus Wellmann war happy: „Friedrichshafen ist Europas Top-Adresse für den automobilen Life- und Drivestyle“, erklärte er nach der elften TWB. Dabei scheint ein Trend immer offensichtlicher zu werden: „Immer mehr Menschen schieben den Kauf eines Neuwagens weiter in die Zukunft und investieren lieber in den Werterhalt oder Zubehör für ihr Auto“, heißt es im Schlussbericht der Messe. Naja, das ist wohl kein wirklich neuer Trend in der Tuning-Szene…

Aber nicht nur die Anbieter der Tuning-Industrie und Zubehörbranche zeigten hier das aktuelle Programm und viele Neuheiten - gerade die zahlreichen Clubs und Privataussteller prägen das Bild der Messe. Europas beste Showcars gab es hier beim dritten European Tuning Showdown im Duell zu bestaunen. „Zehn Nationen waren in diesem Jahr am Start und auch Anreisen von mehr als 1000 Kilometern wurden nicht gescheut, um hier dabei zu sein. Die Qualität der Fahrzeuge hat noch einmal stark zugelegt und die Halle war permanent voll mit begeisterten Zuschauern“, so Projektleiter Dirk Kreidenweiß. 2013 geht der Meistertitel im Show & Shine an den Schweden Johan Eriksson mit seinem Dodge Charger, Platz Drei belegte Andy Heyd mit seinem Sierra Turnier.

Eine weitere Siegerin ist Leonie Hagmeyer-Reyinger. Die 21-Jährige hat sich im Finale gegen die anderen verbleibenden elf Schönsten aus über 500 Bewerberinnen durchgesetzt und wurde zur „Miss Tuning 2013“ gekürt. Auf sie warten nun ein ganzes Jahr voller VIP-Auftritte im Scheinwerferlicht sowie das Fotoshooting für ihren Hochglanz-Kalender.

Neben den Schönheiten auf vier Rädern und zwei Beinen fand mit den „Rat Cars“ ein weiterer Trend der Szene den Weg in die schillernden Hallen des Friedrichshafener Messegeländes. „In der langjährigen Erfolgsgeschichte der Tuning World Bodensee haben wir schon viel gesehen", freute sich Klaus Wellmann beim Startschuss der Messe am Vatertag. „Aber mit Rost sein Auto zu verschönern ist selbst für uns als Veranstalter noch immer ein absoluter Hingucker."

Alles andere als ein Hingucker war „Mentalist“ Harry Riegel am ersten Messetag: Der „Supertalent“-Finalist fuhr im Auto mit verbundenen Augen über das volle Messegelände. Eine Show-Einlage, die man nicht unbedingt nachmachen sollte… Aber genau solche Aktionen sind typisch für das Programm der Tuining World Bodensee. Der Termin für die zwölfte Auflage steht übrigens schon fest: Vom 1. bis 4. Mai 2014 wird es die internationale Szene wieder nach Friedrichshafen ziehen….

Kommentare aus der Community

Du bist nicht angemeldet. Nur angemeldete User können Kommentare schreiben und beantworten.

Zur kostenlosen Registrierung geht´s im Bereich Community.

Bereits registriert? Dann melde dich über das Formular in der linken Spalte an und schreibe Deinen Kommentar!

motorfacts.deAUDI SCENEPORSCHE SCENEflash OPEL SCENEVW SCENEEASYRIDERSYOUNGTIMER SCENEHARDWOK